Blog: Make Humans Again

von Laura Hofmann / Forum Transregionale Studien

Sonam KachruEnglish abstract:

“In India, even the onion seller has a twitter account”, says Sonam Kachru, fellow of the program Zukunftsphilologie 2013/14 and blogger. That is why, in India, internet and social media are important partners of the humanities. Books are too expensive for most of the people, so Kachru uses a blog to prevent Kashmiri, the language from the region where he was born, from extinction.

Kashmiri is a language from the Dardic sub-group of the Indo-Aryan languages. On his blog makehumansagain.blogspot.de, Kachru translates Kashmiri poems into English. The blog is supposed to be a memory of a language that very few people can still speak today. And it shall give examples of human beauty in the Kashmiri language.

makehumansagain

“In Indien hat selbst der Zwiebelverkäufer einen Twitter-Account”, sagt Sonam Kachru, Zukunftsphilologie-Fellow 2013/14 und Blogger. Deswegen sind das Internet und Social Media in Indien wichtige Partner der Geisteswissenschaften. Bücher sind für die meisten Inder zu teuer, und so greift Kachru auf ein Blog zurück, um Kashmiri, die Sprache der Region, aus der er stammt, vor dem Aussterben zu bewahren.

Kashmiri gehört zu den dardischen Sprachen, die zur indogermanischen Sprachfamilie zählen. Auf makehumansagain.blogspot.de übersetzt Kachru Gedichte aus Kashmiri ins Englische. Das Blog soll als Erinnerung an eine Sprache dienen, die heute kaum noch jemand spricht. Und es soll die menschliche Schönheit der Sprache verdeutlichen.

„Es ist erstaunlich ,in welchem Ausmaß kulturelle Arbeit, sei es Vermittlung, Kommentierung oder Erinnerung, heute online stattfindet: über E-Mails, offene Chatforen oder eben Blogs“, so Sonam Kachru. Mit seinem Blog „Make Humans again“ trägt er selbst einen wichtigen Teil dazu bei.


Forum Transregionale Studien

The Berlin-based Forum Transregionale Studien is a research organization that promotes the internationalization of research in the humanities and social sciences. The Forum provides scope for collaboration among researchers with different regional and disciplinary perspectives and appoints researchers from all over the world as Fellows. In cooperation with universities and research institutions in Berlin and the rest of Germany, it carries out research projects that examine other regions of the world and their relationship to Germany and Europe systematically and with new questions.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.