Tipp: Die “globale Karriere” der Aufklärung

Können wir wirklich von “der Aufklärung” sprechen? Muss das Phänomen der Aufklärung als Reaktion auf globale Entwicklungen verstanden werden? Was wissen wir über aufklärerisches Gedankengut in Lateinamerika, Afrika und Asien? Und welche Auswirkungen hatten beispielsweise die Haitianische Revolution 1791 und die darauffolgenden Ereignisse auf die Diskussion über Sklaverei und Menschenrechte in Europa?

In seinem Vortrag im Rahmen der Akademievorlesung “Europa in globaler Perspektive” der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften vom 12. Juni 2014 beschäftigte sich Prof. Dr. Sebastian Conrad (Freie Universtität Berlin / Forum Transregionale Studien) mit den Fragen nach Ursprung, Verbreitung und Gültigkeit der Aufklärung und vertritt die These, dass es eine globalgeschichtliche Genese der Aufklärung gibt, die wir erst (wieder verstehen) lernen müssen.

Das Video zum Vortrag finden Sie hier.

 

 


Gesche Schifferdecker

Gesche Schifferdecker works as a press officer with a focus on online communication at the Max Weber Stiftung. She is editor of various scientific Blogs (e.g. trafo.hypotheses.org and wwc.hypotheses.org) and organizes the "WeberWorldCafé".

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Search OpenEdition Search

You will be redirected to OpenEdition Search